Kinderfreizeit Ruhwarden 2015

 

>> Hier geht's zur Galerie.

 

TAG 1 (Samstag, 25.07.2015)

Nach dem Abschied am Jugendhaus ging es los! Mit dem ein oder anderen Stau und Regenguss fuhren wir Richtung Norden.

Am Nachmittag sind wir dann mit viel Regen gegen 15.30 Uhr im Heuhotel angekommen. Dort wurden wir sofort sehr herzlich von Familie Francksen und Hofhund Paula begrüßt. Ein kleiner Rundgang durch das Heuhotel folgte. Dann wurde auch schon das Bettenlager errichtet und jeder fand einen gemütlichen Schlafplatz.

Da sich das Wetter auch nach dem Abendessen nicht wirklich besserte, verlegten wir den geplanten Strandspaziergang und machten es uns bei einer Lagerrunde mit verschiedenen Spielen in der Scheune gemütlich.

Für die gesamte Woche wurde abends ein Spiel vorgestellt, das so genannte "Mörderspiel", bei dem es darum geht, ein vorher festegelegtes Kind durch Überreichen eines Gegenstandes zu "töten". Bereits am ersten Abend gab es viel Spaß und schon einige "Opfer" :-). Es bleibt also spannend, wer am Ende noch "lebend" nach Hause fährt. :-)

Nach viel Spiel und Gesang endete der erste Tag mit müden, aber glücklichen Kindern im Heu.

 

TAG 2 (Sonntag, 26.07.2015)


Nach einer stürmischen Nacht und einem sonnigen Morgen spazierten wir mit allen Kindern nach Tossens an den Strand. Dort wurde erst einmal der Strandspielplatz erobert. Gegen Mittag ging es dann zurück ins Heuhotel. Dort waren für den Nachmittag verschiedene Workshops geplant. Neben Regenmachern (ganz schlechtes Thema ;-)), Sandbildern, Tontopfglocken wurden auch fleißig T-Shirts bemalt. Zum Abendessen wurde gegrillt und danach sind wir noch zum naheliegenden Meer aufgebrochen. Dort überraschte uns leider ein heftiger Regenguss (so ist das halt manchmal an der See :-)), so dass wir alle reichlich nass im Heuhotel ankamen. Nachdem sich alle gut getrocknet und bettfertig gemacht hatten, war die Nacht sehr ruhig! Morgen früh geht es dann gut gelaunt auf zum dritten erlebnisreichen Tag im Heuhotel Ruhwarden!

 

TAG 3 (Montag, 27.07.2015)


Nach einem regnerischen Frühstück an der frischen Luft fuhren wir mit allen Kindern nach Burhave in die Spielscheune, einem Indoor-Spielplatz. Dort tobten die Kinder was das Zeug hielt. Die Zeit verflog viel zu schnell und dann stand auch schon wieder der Bus vor der Scheune, um uns wieder zurück ins Heuhotel zu bringen. Aber auch dort ging es spielend und tobend weiter. Nach einem trockenen Abendessen ging es nach den verschiedenen Diensten in die Heuscheune zur Lagerrunde. "Jungen/Männer gegen Mädchen/Frauen" war das Thema und mit viel Einsatz und Gesang haben die Jungen/Männer diese Lagerrunde für sich entschieden. Nach dem Zähneputzen sanken dann alle Kinder völlig müde ins Heu und schliefen noch beim Vorlesen der "Gute-Nacht-Geschichte" ein!

 

TAG 4 (Dienstag, 28.07.2015)

Regen, Regen und noch mal Regen...

Nach einem regnerischen Start in den Tag veranstalteten wir für die Kinder eine Stafette in der Scheune. Beim Teebeutelweitwurf, Tempotaschentücherstapeln und vielem mehr wurde es den Kindern bei unterschiedlichen Stationen richtig warm.

Nach einer Stärkung am Mittag mit heißer Suppe und belegten Broten eroberten die Kinder nachmittags Tossens. In Kleingruppen machten sich die Kinder auf, kleine Andenken und Postkarten zu kaufen. Nach einem trockenen Abendessen fand wieder eine Lagerrunde in der Heuburg statt. Das Thema an diesem Abend war "Kinder gegen Betreuer". Das Duell ging nach Singen, Flaggenraten und Ketcarparcours unentschieden aus. Nach einem solch ereignisreichen Tag schliefen alle Kinder schnell und ruhig ein.

 

TAG 5 (Mittwoch, 29.07.2015)

Auf gehts in den Zoo!

Am Vormittag ging es los, ab nach Bremerhaven in den "Zoo am Meer". Neben Pinguinen und Eisbären war der Spielplatz bei den Kindern schwer angesagt. Spielen und toben so lange das Wetter hält, aber leider war der Wettergott uns nicht all zu lange hold. Regen und Gewitter begleiteten uns, als wir den Zoo Richtung Columbus-Einkaufszentrum verließen. Im Center war es trocken und warm und so konnten die Kinder einige Andenken und Mitbringsel besorgen. Auch für die abends stattfindende Disco wurde fleißig eingekauft. Auf der Busfahrt zurück ins Heuhotel wurden die "Schätze" gezeigt und gegenseitig bewundert.

Nach einem gemütlichen Abendessen in der Scheune wurde sich für die anstehende Party gestylt. Mit Saftbowle und lauter Musik tanzten die Kinder bis zur Nachtruhe. Nach diesem abwechslungsreichen Tag fielen die Kinder totmüde ins Heu.

 

TAG 6 (Donnerstag, 30.07.2015)

 

Hoffen auf gutes Wetter für die Wattwanderung

Nach einem viel versprechenden Morgen, fast ohne Regen, wurde erst mal im Heu "klar Schiff" gemacht. Nach fünf Tagen im Heu wurden die Koffer gepackt, unter den Decken und Schlafsäcken sauber gemacht und schon verloren gegangenes wiedergefunden.

Das Wetter hielt weiter, so dass wir uns nach dem Mittagessen und den verschiedenen Diensten auf nach Tossens machten. Dort wurde auch noch das letzte Geld für das ein oder andere Andenken/Geschenk ausgegeben. Nachdem alle genügend eingekauft hatten, ging es weiter zum Strand. Dort verspeisten wir unsere mitgebrachten Butterbrote und freuten uns auf die Wattwanderung.

Pünktlich um 18.45 Uhr ging es dann bei fast trockenem Wetter ab ins Watt. Unser Wattführer erklärte uns, welche Aufgaben die Muscheln und Wattwürmer haben und lotste uns an die schönsten (schlammigsten) Stellen im Watt. Die Kinder hatten riesigen Spaß beim Versinken und Toben im Watt, aber leider war nach gut eineinhalb Stunden Schluss und wir mussten raus aus dem Watt. Füße abduschen, Schuhe anziehen und schon ging es ab zurück ins Heuhotel. Dort angekommen fielen wir alle ins Heu und ließen den Tag leise mit Gitarrenmusik ausklingen.
Das war unser letzter Tag im Heuhotel, morgen geht es dann zurück! :-)

 

Heute | 26-03-2019

Kontakt